Lieberman

die wahlen in israel werden doch noch interessant. ein mann namens awigdor lieberman holt auf. ich sehe schon die schlagzeilen vor mir falls lieberman die wahlen gewinnen sollte. oder auch nur eine wichtige rolle bei der regierungsbildung in israel spielen wuerde. diese schlagzeilen sind nicht nur ueberheblich. sie zeigen eine unkenntnis der sache die schwer zu verstehen ist.

sicherlich – lieberman ist kein ruhiger mann. er vertritt positionen die man als „radikal“, meinetwegen auch „rassistisch“ bezeichnen kann. wer waehlt lieberman ? vor allem protestwaehler. unzufriedene. die israelische demokratie aber wird lieberman nicht zerstoeren.

dem mainstream in deutschland sei geraten einen moment innezuhalten. was wuerde in deutschland passieren wenn das land seit der gruendung von aktiver vernichtung bedroht waere ? was wuerde in deutschland passieren wenn das land taeglich mit raketen beschlossen wuerde ? es wuerde keinen liebeman geben. es wuerde aber auch keine demokratie mehr geben. die berufsmaessigen verurteiler israels sollten sich diesen gedanken vielleicht einmal durch den koff gehen lassen.

wegen welchen profanen dingen werden in deutschland protestparteien wie z.b. die selbsternannte linke gewaehlt ? in israel geht es bei jeder wahl auch um das blosse ueberleben des landes. in deutschland um so profane dinge wie steuern und gehaelter von managern. das ist ein kleiner unterschied, oder ?

vielleicht sollte man sich die situation in israel vor augen fuehren bevor man voreilige (vor)urteile faellt. das trotz der schwierigen situation der letzten jahrzehnte israel eine demokratie ist, uebrigens die einzige im nahen osten, gleicht einem wunder. wunder aber kann auch awigdor lieberman nicht rueckgaengig machen.

mehr zum thema findet ihr hier:

Letters from Rungholt

Blick auf die Welt – von Beer Sheva aus