GrenzOrte: Allee der Gerechten (Jerusalem)

Heute ist mir beides begegnet.

Der Aussage „Den Holocaust hat es nie gegeben“ und der Aussage „Alle Deutschen waren Mörder“.

Ich würde beide Menschen (die das gesagt haben) gerne mit nach Yad Vashem nehmen. Nicht ins Museum würde ich die beiden mitnehmen. Ich würde mit beiden zur Allee der Gerechten gehen.

Dort, auf dem Gelände von Yad Vashem, finden sich Bäume. Kleine Bäume noch. Die Bäume werden für Nichtjuden gepflanzt. die während der NS Zeit Juden gerettet haben.

2658305990_fa4e7d127e_b

IMG_1752

Diese stillen Helden wussten das sie sich in Lebensgefahr begeben. Trotzdem haben die stillen Helden Menschenleben gerettet.

Natürlich waren das ausnahmen. Die grosse Mehrheit der Deutschen hat die NS Mörder unterstützt. Es waren viel zu wenige, die den Juden geholfen haben.

Geholfen um zu überleben.

Wie hätte ich reagiert ?

Hätte ich mein Leben riskiert um andere Menschen zu retten ?

Ich hoffe es. Aber ich bin mir nicht sicher. Ich bin kritisch Leuten gegenüber, die sofort sagen: „Natürlich hätte ich geholfen Juden zu retten“.

So selbstsicher bin ich in dieser Frage nicht.

Um so wichtiger ist mir die Alle der Gerechten in Yad Vashem.

Es ist wichtig die Erinnerung an die Stillen Helden nicht zu verlieren.

Jeder einzelne dieser stillen Helden hat Leben gerettet.

Jeder einzelne dieser stillen Helden war ein Licht in tiefer, schwarzer, Nacht.

Das sollten wir nicht vergessen.

Diese stillen Helden machen auch Mut.

Mut einzustehen für den Mitmenschen in unserer Zeit.

Man kann beides nicht vergleichen.

Das Land hat sich geändert.

Aber die Kultur des Weg-Schauens ist geblieben.

Zur Allee der Gerechten möchte ich denjenigen mitnehmen, der mir sagte, den Holocaust hat es nie gegeben.

Zur Allee der gerechten möchte ich denjenigen mitnehmen, der mir sagte, alle Deutschen waren Mörder.

Es wird nie dazu kommen.

Vielleicht würde es ja auch nichts bringen.

Ich weiss es nicht.