Rabbiner Donin zu Pessach

was koennen wir bei rabbiner donin zum thema pessach lernen ?

# pessach erinnert an die befreiung des volkes israel aus ueber 200 jaehriger knechtschaft.

# pessach steht im mittelpunkt der juedischen geschichte weil es die juedisch-nationale identitaet kristallisiert und die geburt des juedischen volkes bedeutet …

# die thora nennt pessach das „fest des ungesaeuerten brotes“ weil dieses gebot das fest am deutlichsten umreisst. im gebetbuch wird pessach auch „zeit unserer freiheit“ genannt weil freiheit das hauptthema von pessach ist.

# pessach hat auch eine landwirtschaftliche bedeutung. der beginn der erntezeit wird so bezeichnet.

# die grundlagen von chamez und matza

Sieben Tage sollt ihr nur ungesaeuertes Brot essen. (Ex. 12:15)

Was nur gesaeuert ist, sollt ihr nicht essen; in allen euren Wohnstaetten sollt ihr ungesaeuertes Brot essen. (Ex 12:20)

# was ist chamez ? chamez sind die fuenf getreidearten. (weizen, roggen, gerste, hafer, und spelt) die fuer mindestens 18 minuten mit wasser in kontakt kamen. dann kann angenommen werden dasss der saeuerungsprozess begonnen hat.

# was ist matza ? eine ungesaeuerte duenne waffel die aus einer der oben angegebenen fuenf getreidesorten gebacken wird. das mehl darf nicht fruehzeitig mit wasser oder einem anderen saeuerungsmittel in beruehrung kommen. der komplete backprozess (von der zeit in der mehl mit wasser zu einem teig vermischt wird bis zur fertig gebackenen matza) darf 18 minuten nicht ueberschreiten.

# pessach vorbereitungen

– ein gruendlicher hausputz.

– die formelle suche (bedikat chamez) am abend vor pessach.tradition ist mit einer brennenden kerze in der hand, von zimmer zu zimmer, zu gehen und chamez zu suchen. es ist tradition chamez an orte innerhalb des hauses oder der wohnung zu legen damit man den segensspruch zum bedikat chamez nicht umsonst gesagt hat. alle quellen die ich zu pessach gelesen habe legen wert auf die feststellung das man sich an die anzahl und die orte des chamez erinnern muss. sonst koennte chamez im haus verbleiben was verboten ist.

– das gefundene chamez wird mit einem holzloeffel und einer feder zusammengefegt und in eine tuete gepackt. es kann aber auch jedes andere werkzeug benutzt werden. im juedischen viertel von antwerpen, wo ein freund des grenzgaengers wohnt, habe ich vor pessach eingeschweisste sets gesehen die alles enthalten. die feder, der holzloeffel und die tuete.

– nach der suche und dem finden des chamez spricht man die nichtigkeitserklaerung. ziel dieser erklaerung ist es durch die formel auf den besitz des chamez zu verzichten und es aus dem eigentum zu entfernen. die erklaerung soll in einer sprache gesagt werden die man versteht.

Aller Sauerteig und alles Chamez, das in meinem Besitz ist, welches ich nicht gesehen und nicht vernichtet habe, soll nichtig und besitzerlos sein wie der Staub der Erde.

– das eingesammelte chamez wird an einen sichtbaren platz gestellt und am naechsten morgen verbrannt.

# wer grosse mengen von chamez zu hause hat, oder beruflich von produkten die an pessach chamez werden, abhaengig ist (um seinen lebensunterhalt zu verdienen) kann chamez waehrend der pessach zeit auch (an nichtjuden) verkaufen. diese sind natuerlich nicht an die pessach vorschriften gebunden. so koennen sich zwei religionen durchaus positiv ergaenzen.

#  anschliessend geht rabbiner donin auf den sederabend ein. seder bedeutet ordnung. es ist die ordnung der feier gemeint. ein aehnliches wort ist siddur (gebetbuch) und bezieht sich auf die ordnung der gebete.

# so sieht ein teller bei der sedermahlzeit aus. was haben die verschiedenen speisen zu bedeuten ?

teller

1) knochen und ei stehen fuer die zerstoerung des tempels in jeruschalaim. sie symblosieren das pessachopfer (knochen) und das festopfer (ei). diese opfer wurden gebracht als der tempel noch stand. es wird vorzugsweise ein langer knochen genommen weil dies symbolisiert das israel mit „ausgestrecktem arm“ erloest wurde. das ei ist auch ein symbol der trauer (im judentum). beides, ei und knochen, werden am sederabend nicht gegessen.

2) bitterkraut symbolosiert die bitterkeit welche die israeliten in ihrer knechtschaft erdulden mussten.

3) karpass als zeichen des fruehlings und der fruchtbarkeit. es ist auch ein zeichen von neuer hoffnung in die zukunft.

4) charosset – das ist der moertel den die israeliten (in aegypten) zum staedtebau benutzten.

5) salzwasser – ein zeichen der traenen die das volk israel in aegypten vergossen hat.

#schliesslich brauchen wir zum sedermahl noch matza um an die eile zu erinnern in der unsere vaeter aegypten verlassen mussten.matza soll auch das „brot der armen, das sie in aegypten assen“ symbloisieren und schliesslich soll matza an das pessach opfer erinnern. diese bedeutung hat matza seit der zerstoerung des tempels in jerusalem.

# wir brauchen noch wein. das ist ein symbol der freude und des frohsinns.

# beim sederabend werden vier glaeser wein getrunken. warum vier glaeser ? weil es vier ausdruecke in der tora gibt welche die erloesung israels bezeichnen (Ex. 6:6-7)

1) „Ich werde euch von dem Erliegen unter Aegyptens Lasten hinausfuehren.

2) „Ich werde euch aus der Knechtschaft retten.

3) „Ich werde euch mit gestrecktem Arme und mit grossen Strafgerichten erloesen.

4) „Ich werde euch mir zum Volke nehmen„.

es folgt noch eine fuenfte bezeichung fuer die erloesung israels. dieser ausspruch wird mit einem fuenften becher symbolisiert den man aber nicht austrinkt denn die vision hat sich noch nicht vollstaendig erfuellt.

… und werde euch dann in das land bringen, dass ich abraham, isaak und jakob versprochen habe.

dieser fuenfte becher wird auch der „becher des elija“ genannt. denn elija ist der vorbote des messias und damit der vorbote der erloesung.

# am sederabend wird die haggada gelesen. ein kleines buechlein das es in allen moeglichen aufmachungen und sprachen gibt. meine haggada (zum beispiel) sieht so aus. wichtig ist das man den text der hagadda versteht. schliesslich soll verstanden werden das die haggada nicht einfach eine nette story aus vergangenen zeiten ist. die haggada soll uns vermitteln das haschem an uns das wunder des auszuges aus aegyten vollbracht hat und das wir in der sedernacht aus aegypten ausziehen. es geht um uns.

hagada

# pessach ist auch ein fest der familie. es gibt menschen die sagen pessach ist das fest der familie. ich denke diese deutung trifft zu. schliesslich sollen die kinder ermuntert werden waehrend der haggada fragen zu stellen. sie sollen zum afikoman „stehlen“ ermuntert werden. das ist ein teil der drei matzot die wir essen sollen. dieser teil (afikoman) wird beiseite gelegt. mit diesem teil der dritten matzot soll das sedermahl beendet werden. es ist brauch das die kinder dieses dritte stueck „entwenden“ und es nur gegen das versprechen eines geschenkes wieder herausgeben. warum ? auch um damit die aufmerksamkeit der kinder fuer die haggada und das geschehen am sedertisch zu wecken. aber auch weil die kinder ihren spass haben sollen.

# warum nun sollen ausgerechnet drei matzot auf dem sedertisch sein ? weil die zahl drei ein symbol ist. ein symbol fuer drei erzvaeter abraham, isaak und yaacov. die zahl drei versinnbildlicht aber auch die drei gruppen des juedischen volkes. kohen, levi und israel.

# neben der rituellen mahlzeit gibt es eine „regulaere“ mahlzeit.

# nach dem ende der „regulaeren“ mahlzeit wird der afikoman hervorgeholt. der afikoman ist ein symbol fuer das pessachopfer. nach dem afikoman sollte nichts mehr gegessen werden.

# dier weinbecher werden ein drittes und viertes mal gefuellt. auch der becher des elija (siehe oben) wird bis zum rand gefuellt.

# es werden lieder und psalmen zum lobe haschems rezitiert. dieser teil des sederabends wird mit dem seggenspruch ueber den wein und dem trinken des vierten bechers beendet.

# schliesslich wird der seder formell abgeschlossen. dieser formelle abschluss ist verbunden mit der hoffnung das der seder haschem zum wohlgefallen war.

# das wirkliche ende des seder ist eine hoffnung.

dieses jahr noch hier.  im naechsten jahr im wiedererbauten jerusalem.

western-wall-bar-mitzvah