Zwei Beitraege von Anna

anna hat zwei wunderbare beitraege geschrieben deren leltuere ich nur dringend empfehlen kann. der erste beitrag traegt den titel „wir sind ein volk„.

Wir Juden sind ein Volk mit einer eigenen Religion. Das heißt: Ein Mensch, der zum Judentum „konvertiert“, wird auch ein Mitglied des jüdischen Volkes. Die “Konversion”, der Giur, ist also in Wahrheit eine Aufnahme in das jüdische Volk. Mit einem einfachen Glaubenswechsel, also einer Konversion, wie man sie aus dem Christentum oder dem Islam kennt, lässt sich ein Giur nicht gleichsetzen. Genau das scheint aber ein häufiges Missverständnis zu sein, zumindest lese ich das aus einigen Kommentare hier auf dem Blog heraus. Sorry, ihr Lieben, wenn ich euch da im Unklaren gelassen gehabe! Aber diese Verbindung von jüdischer Religion und jüdischem Volk ist für mich so sonnenklar, dass ich nicht auf auf die Idee gekommen bin, dass das jemandem nicht sonnenklar sein könnte.

(…)

der zweite beitrag traegt den titel „Wir haben eine besondere Beziehung zu Israel„.

Weil ich gerade so schön am Erklären von Grundsätzlichem bin: wir Juden im Ausland haben normalerweise auch eine besondere Beziehung zu Israel. Es gibt nur wenige (ultraorthodoxe) Juden, die den Staat Israel explizit ablehnen (mit der Begründung, dass der jetzige Staat Israel ein “weltliches” Konstrukt ist und der richtige Staat erst vom Messias gegründet werden wird).

Natürlich identifizieren wir Auslandsjuden uns nicht blindlings mit jeder Entscheidung, die in Israel gefällt wird (die meisten von uns sind ja noch nicht einmal israelische Staatsbürger und haben logischerweise auch kein Wahl- und Mitbestimmungsrecht), aber die emotionale, persönliche und faktische Bindung ist einfach da: Israel ist der einzige jüdische Staat auf der Welt, Israel ist der Staat des jüdischen Volkes. Israel ist der Staat, in dem wir nicht als Minderheit zu leben brauchen, in dem Samstag der wöchentliche Ruhetag ist, in dem die jüdischen Feiertage arbeitsfrei sind, in dem koscher einkaufen und jüdisch leben normal ist. Israel ist der Staat, in den wir alle jederzeit einwandern dürfen und  Zuflucht vor Verfolgung finden können.

(…)

gerade weil ich mit anna nicht oft einer meinung bin kann ich euch nur empfehlen den blogg mittendrin regelmaessig zu lesen. judentum lebt von seiner vielfalt. auch von der vielfalt seiner meinungen. den beiden hier zitierten beitraegen von anna kann ich allerdings nur voll und ganz zustimmen.