Traurigkeit und Psalmen

Heute bin ich ganz besonders traurig. Solche blöden Tage gibt es. Da scheint kein bisschen Sonnenlicht bis zu meinem Gemüt vorzudringen. Was in solchen Situationen hilft sind Psalmen. Das heisst: dem Grenzgänger helfen Psalmen. Man muss natürlich daran glauben. aber wenn man daran glaubt können Psalmen wirklich sehr tröstlich sein.

Ich besitze – mit Hilfe G“ttes – zwei Psalmenbuecher. Ein ganz kleines Büchlein. Sozusagen für die Hosentasche. Dann steht im Bücherregal der Band „Tehilim Schma Kolenu„. Dieser band ist ein bisschen grösser. Er passt nicht in die Hosentasche. Hier sind die Psalmen nach Gelegenheiten geordnet. Von B wie Brit Mila bis W wie wohl der Kinder. Es finden sich Psalmen für das Land Israel und die Stadt Jerusalem. Auch gibt es Psalmen zum Thema Krankheit.

Ohne Psalmen wären tage wie heute ziemlich unerträglich.

Mit dem Beten von Psalmen empfinde ich eine grosse Entlastung.