Es geht langsam Aufwärts

Langsam, aber sicher, verlasse Ich das schwarze Loch. Heute morgen war ich beim Psychiater. Wir haben meine Probleme besprochen – Kälteschauer, Unwirklichlichkeits-Gefühl, Alpträume, Kopfschmerzen. Magenschmerzen. Als ich nach Hause kam habe ich mich ins Bett gelegt. Als ich, ein paar Stunden später, aufwachte, ging es mir schon besser. Ob Venlafaxin so schnell hilft ? Der Psychiater hat beschlossen, die Dosis zu erhöhen. Wirklich toll geht es mir zwar immer noch nicht. Aber ich bin optimistisch bald wieder im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte zu sein. Mit den körperlichen Kräften wird es nichts mehr werden.

Ich bin wirklich froh, trotz aller Abneigung gegen Krankenhäuser, in so guten Händen zu sein. Eine toller Arzt und auch eine gute (teil)stationäre Versorgung. Ich sollte wirklich zufrieden sein. Das weiss ich. Nur in meinem Kopf ist diese Nachricht noch nicht angekommen.

Jetzt bin ich ziemlich müde. Das haben Antidepressiva so an sich. Aber schlafen ist eindeutig die bessere Alternative zu Angst, Panik und Depression.