Terror auf dem Sinai

Ich erinnere mich an eine wunderschöne Reise. Wir kamen aus Eilat und überquerten die Grenze nach Ägypten. Katharinenkloster, Aufstieg zum Moseberg, Ausspannen im Badeort Nuweiba. Eine wunderschöne Fahrt durch die Wüste. Der Nil in seiner ganzen Pracht. Und dann, über den Grenzübergang Taba, nach Israel. Dieser Tag war noch durch die Wüste gekennzeichnet, abends dann die Ankunft in Yeruschalayim. Die Goldene Stadt. Es sind schöne Erinnerungen an eine Zeit vor der Machtübernahme der Islamisten in Ägypten.

Heute hat es am Grenzübergang Taba einen Terroranschlag auf südkoreanische Touristen gegeben. Mindestens 4 Tote, Dutzende Verletzte. Das Ergebnis des Islamismus. Diesmal waren Touristen das Ziel der Mörder. Es ist unbegreiflich. Was ist aus dem Nahen Osten geworden ? Sind das die Früchte des Arabischen Frühlings ? Oder ist der Frühling nicht eher ein eisiger Winter ?