Ein Schlachthaus namens Ukraine

Die Bilder aus der Ukraine machen fassungslos. Gestern habe ich lange die Berichterstattung auf CNN verfolgt. Das ist mich noch immer der beste Nachrichtensender auf Erden. Seit Jahren schaue ich CNN, besonders allerdings in Krisensituationen wie der jetzigen.

Wie kann ein Diktator sein Volk so sehr hassen, das er es mit Bulldozern zermatschen lässt ? Keine Strafe dieser Welt kann hart genug für diesen Diktator. Ich wünsche ihm ein Ende wie den Massenmördern damals in Rumänien. Auch für diese beiden konnte keine Strafe auf Erden hart genug sein.

execution-ceaucescu-couple

Aber wenigstens hatten, mit der Hinrichtung, die Opfer ein kleines Gefühl der Genugtuung. Ungeschehen machen kann kein Strick diese Verbrechen.

Wo bleibt die europäische, die amerikanische, Unterstützung für die Freiheitskämpfer in Kiew. Ausser hilflosen, dummen, zynischen, Erklärungen, bestehend aus Worthülsen und Unfähigkeit, kommt da nichts. Auf die UN, gar auf Pazifisten irgendwelcher Art, darf ohnehin nicht gehofft werden. Ich habe mit Interesse gesehen, das die orthodoxe Kirche auf Seiten der Freiheitskämpfer in Kiew steht. Immerhin das.

Der Maidan brennt noch immer. Egal, was der Massenmörder Janukowitsch nun unternimmt, um den Ruf nach Freiheit zum Verstummen zu bringen. Er wird es nicht schaffen. Menschen kann man mit Panzern niederwälzen. Den Ruf nach Freiheit, der Ruf nach einem Ende der Terrorherrschaft des Herren Janukowitsch lässt sich nicht zum Verstummen bringen. Der Kampf ist nicht verloren. Die gestrige Nacht hat der Demokratiebewegung, trotz allen Blutes, Kraft gegeben.

Der westlichen Welt sollte klar sein, das Verhandlungen mit Janukowitsch ausgeschlossen sind. Unterstützung dürfen die Kämpfer für Demokratie in Kiew trotzdem nicht erwarten. Das ist die Lehre, auch aus dieser Situation. Aber diese Lehre kann die Demokratiebewegung in der Ukraine nur stärken. Die Menschen auf den Barrikaden können sich nur auf die eigenen Kräfte und die Gebete der orthodoxen Kirche verlassen.

G“tt, gib den Menschen Kraft. Und gebe den Toten ein ewiges Andenken und Frieden. Amen.