Leben ohne Freude

Wer eine Depression in Worte fassen möchte, kann sagen: „ Es ist ein Leben ohne Freude“. Genau so spüre ich die Depression. Es ist irgendwie alles unterhalb einer Linie die Gefühle zulässt. Genau genommen ist auch keine Trauer da. Weinen ? Wie war das noch mal ? Freudentränen ? Lachen ? Ein Leben ohne Freude ist nicht nur anstrengend. Es gibt nichts, was die untergründige Traurigkeit vertreiben könnte. Diese Traurigkeit immer da. Und es gibt weder Sonnenschein noch Regen. Es gibt überhaupt kein Wetter mehr. Es gibt nur noch Müdigkeit und Grau. Nein, ich habe keinen Grund dazu ohne Freude zu leben. Eigentlich hätte ich viele Gründe glücklich zu sein. Eigentlich. Aber auch dieses „eigentlich“ existiert nicht mehr. Ist so ein Leben auf Dauer sinnvoll ? Ich denke die Antwort kann sich jede/r selbst geben.