Der Grenzgänger ist sprachlos

Der Grenzgänger ist sprachlos. Es geht doch immer tiefer abwärts. Heute habe ich den ganzen Tag Druck gehabt. Das ist schwer zu erklären, Borderline-Slang sozusagen. Der Druck, sich oder überhaupt etwas zu spüren, ist unendlich hoch und steigt immer höher und höher. Für das dazu passende körperliche Gefühl habe ich leider noch kein gutes Wort gefunden. Dazu Angst- und Panikattacken und depressive Löcher (ist auch kein Wunder, oder ?). Ich frage mich wirklich wie lange ein Mensch so etwas aushält. Und ich frage mich, immer mehr, was der Sinn des Ganzen ist. Wäre es nicht sinnvoller, dem Ganzen endlich ein Ende zu setzen ? Aber, nein, so mutig bin ich nicht.