Mitglieder im Netz

Ständige Mitgliederversammlung im Netz

Piraten können jetzt online abstimmen

Mitglieder der Piraten in NRW müssen nicht mehr zu Parteitagen fahren, um über den Kurs der Partei abzustimmen. Das ist jetzt auch im Internet möglich – in einer Ständigen Mitgliederversammlung. Parteitage wird es aber weiterhin geben.

Ich gestehe, dass mir die Idee zusagt. Mitgliederversammlungen im Netz. Ständige Mitgliederversammlungen. Natürlich kommt die Idee von den Piraten. Andere Parteien wissen, kaum was das Internet ist. Eine aktive Nutzung ist da sehr unwahrscheinlich.

Ich habe Parteitage, viel zu oft, als Zeitverschwendung und vor Jubel strotzende Medienereignisse erlebt. Wirklich intensive programmatische Debatten hat es kaum gegeben. Wie auch wenn Jubelbilder für die Medien produziert werden sollen ?

Auf der anderen Seite gibt es Menschen die in einer Partei ein Stück Heimat finden (wollen). Die brauchen wohl Parteiabende. Aber auf der unteren und mittleren Ebene der Parteien werden kaum zukunftsfähige und/oder programmatische Debatten geführt. Wie auch, wenn die immer gleichen Köpfe die immer gleichen Ideen vorbringen. Weiterdenkende Menschen werden da eher ausgeschlossen oder einfach so lange mürbe gemacht, bis sie austreten.

Diese Gefahr besteht bei der Piratenpartei natürlich auch. Da gibt es Seilschaften und, zum Teil, harrsträubende Debatten, die sich eher um politische Lager und Personen drehen als um zukunftsfähige Politik.

Ich hoffe, die Mitgliederversammlungen im Netz bieten die Möglichkeit, Debatten zu intensivieren. Das aus diesen Debatten schnell Spiegelfechtereien werden können, ist sicherlich richtig. Meine Erfahrung mit Foren ist durchaus unterschiedlich. Letztlich ist wohl das Meiste eine Frage der Moderation.

Mitgliederversammlungen im Netz. Ein gutes und wichtiges Experiment, das hoffentlich nachhaltige Wirkung erzielt. Ich werde mich jedenfalls an diesem Experiment beteiligen.

piratenpartei252_v-ARDFotogalerie