Nahrung zum Denken

Der Grenzgänger ist ein Leser. Ohne Literatur könnte der Grenzgänger sich ein Leben gar nicht vorstellen.

Heute wird der Grenzgänger mit der Lektüre des ersten Bandes der „Jesus von Nazareth“ Biografie von Joseph Ratzinger (Benedikt XVI.) beginnen.

Als Zweites liegt das Buch „Verloren unter 100 Freunden – Wie wir in der digitalen Welt seelisch verkümmern“ von Sherry Turkle auf meinem Nachttisch.

Zwei interessante Autoren. Zwei interessante Bücher.

Gedruckte Worte. So stellt sich der Grenzgänger das Paradies vor.