Zerren um das Klima

Wir scheinen noch unendlich viel Zeit zu haben um unser Klima zu schützen. Die immer gleichen Diskussionen, die immer gleichen Personen. Und letztlich geht es nicht um das Klima. Es geht schlicht und ergreifend darum, für die eigenen Klima-Sünden einen möglichst geringen Preis bezahlen zu müssen. Natürlich ist das ein sehr kurzfristiges Denken. Natürlich ist das ein bequemer Rückzug von der Verantwortung. Aber wen interessieren schon die nachkommenden Generationen ? Hauptsache wir können in Saus und Braus leben. So als ob es keinen Klimawandel geben wird. Reichen die bisherigen Warnzeichen nicht aus ? Was muss noch passieren bevor vom Gerede um den Klimaschutz ein aktives Handeln für den Klimaschutz wird ? Die Website von NTV bringt das kurzfristige Denken auf den Punkt. Die einzige Sorge ist wohl diese hier:

Nicht so teuer wie gedacht  Klimarat drängt auf globale Energiewende   n tv.de