Ein würdiger Besuch

Der Besuch des Papstes im Heiligen Land verläuft, meines Erachtens, sehr würdig und angemessen. Papst Franziskus ist ein Papst der leisen Worte und Gesten. Aber mit diesen leisen Zeichen bewirkt Franziskus mehr als mit lauten Worten. Es sind solche Zeichen, solche angedeuteten Gesten, die Menschen zum Nachdenken bewegen. Die Idee, zu einem Friedensgebet in den Vatikan einzuladen, ist sicherlich sehr gut. Mir kommt da ein anderes Friedensgebet in den Sinn. Erinnert ihr Euch ? Der Papst ist noch im Heiligen Land. Aber ich denke sein Besuch darf schon jetzt als Erfolg gewertet werden. Welche Früchte diese schwierige Reise tragen wird, das werden wir erst in Zukunft wissen. Früchte brauchen Zeit zu Wachsen. Gerade im Nahen Osten.