Tote und Verletzte bei einer Beerdigung

HaGaon Rav Shmuel Halevy Wosner ZT”L ist im, wahrlich biblischen, Alter von 101 Jahren gestoben. Er hatte ein erfülltes Leben.

.

w1

Bei seiner Beerdigung kam es zu dramatischen Szenen. 112 Menschen wurden verletzt, zwei Menschen starben in den Massen der Trauernden. 100.000 Trauernde waren zusammengekommen, teils in panischer Anteilnahme und grenzenloser Trauer, die schnell ausser geraten ist.

HaGaon Rav Shmuel Halevy Wosner ZT”L war ein Gigant des jüdischen religiösen Lebens. Sein Tod ist ein unendlicher Verlust für die Gelehrsamkeit. Und doch war HaGaon Rav Shmuel Halevy Wosner ZT”L ein Mensch. Ein sterblicher Mensch.

Wer diese Bilder sieht, wird schnell an eine andere Massenpanik erinnert:

Ich habe für die Trauernden im Jerusalem ebenso Verständnis wie für die Menschen in Duisburg, die einfach nur Spass haben wollten und deswegen gestorben sind. Ich möchte auch nicht über (Mit)schuld diskutieren. Beide Ereignisse sind einfach nur tragisch, unvorstellbar. Und die Bilder gleichen sich. Menschenmassen, auf viel zu kleinem Raum. Ein Albtraum, schon beim  Zusehen.

Möge G“tt den Seelen ihren Frieden (zurück)geben.