Tag der Erde 2015

Heute ist „Earth Day“. Ein Tag für die Erde. Dieser symbolische Tag steht unter dem Motto: „Cradle to Cradle – Nie wieder Müll“. Woher dieser Titel kommt erklärt dieses Video sehr gut:

Ich selbst sollte ein schlechtes Gewissen haben. Aber geht es darum ?

Mein Müllaufkommen ist wohl nicht als gering zu bezeichnen. Und, ja, ich benutze auch manchmal Plastiktüten. Obwohl ich weiss, wie schädlich diese Tüten in Herstellung und Verbrauch sind. Und von einem Leben ohne Plastik bin ich noch sehr weit entfernt. „Leben ohne Plastik“ hört sich gut an. Und es ist schwer umsetzbar. Stellt Euch einfach mal in die Wohnung und schaut, was alles aus Plastik ist. Oder fangt, ganz klein, mit dem Schreibtisch an. Stifte, Maus, Tastatur, Lautsprecher, die Kampfente, alles aus Plastik.

kampf_ente

Doch die Plastikflut wird immer grösser. Ungeheure Mengen Plastik landen in der Landschaft, Unmengen Plastik landen im Meer.

150401-nabu-plastiktueten_s_hennigs

Plastikstrudel in den Ozeanen. Am Ende sieht das dann so aus:

AP908461483178

Die Reise der 29.000 Plastiktiere ist nur auf den ersten Blick eine lustige Geschichte.

Was sagen uns diese Daten, diese Fakten ? Ich weiss, das ich nicht perfekt werden kann. Und Schuldgefühle, angesichts meines Beitrages zur Verdreckung unserer Welt, helfen auch nicht wirklich weiter. Es kann darum gehen, das Bewusstsein zu schärfen. Es kann um den Versuch gehen, weniger Plastik zu verwenden. Baumwolltüten sind ein Weg zum Ziel. Ich weiss, man kann das Belächeln. Aber ich denke, kleine Schritte zum, Ziel sind wichtiger als grosse Reden. Denn vom Reden ändert sich nichts.

321x278xwpe5ac4d0e_06.png.pagespeed.ic.jImZtb3awC