Nun also Sonja Leidemann

Die SPD hat eine lange Tradition darin unbequeme Genossinnen und Genossen, schlicht und einfach, aus der Partei auszuschliessen. Erinnert ihr euch noch Wolfgang Clement ? Nun hat es die Wittener Bürgermeisterin Sonja Leidemann erwischt. Auch sie war wohl zu unbequem. Nun wird sie, unter an den Haaren herbeigezogenen Lügen, aus der SPD ausgeschlossen. Die SPD wird immer mehr zu einer Partei der Hirnlosen. Was „von oben“ kommt wird eben mitgetragen und jeder der eine andere Meinung vertritt muss weg. Angesichts ihrer Geschichte sollte sich die SPD in Grund und Boden schämen. Das wird sie nicht un solange sie beim Regieren gebraucht werden. Aber auch diese historische Reminiszenz wird ein Ende haben. Es gibt doch noch gute Nachrichten.