Lesesucht – Teil 1

Die Bücher von Eshkol Nevo machen süchtig. Nicht nur das Nevo einen hinreissenden Schreibstil hat, der einen das Buch kaum aus der Hand nehmen lässt. Nevo schafft es menschliche Lebenswege zu schildern und dabei das Gefühl von Zusammengehörigkeit zu schaffen. Von Zusammengehörigkeit, Parallelität zwischen den Figuren im Roman und den Lesern. Oft frage ich mich was mein Verhalten, meine Reaktion, in einigen literarischen Situationen wäre. Die literarischen Figuren leben in Israel, es sind typisch israelische Figuren. So nimmt Eshkol Nevo uns mit auf eine gedankliche Reise. Lese-Reisen. Ich liebe solche Bücher, bei denen man sich ganz in die Welt der Buchstaben, in die Geschichten und Begebenheiten, in die gedankliche Welt des Autors zurückziehen kann. Irgendwann haben auch die Bücher von Eshkol Nevo ein Ende. Und man wünscht sich, dass diese Lesereise bald weitergeht. Sehnsucht nach dem nächsten Buch. Sehnsucht nach der nächsten literarischen Reise.

Hier findet sich ein interessanter Zeit Artikel über das Buch „Neuland“ .

web-42_buch_nevo_jurt.psd_

Eshkol-3

vier_haeuser_und_eine_sehnsucht-9783423137584