Durstiger Grenzgänger

Der Grenzgänger ist immer durstig. 3 Liter Flüssigkeit am Tag sind das Normalmass. Der Grenzgänger stillt seinen Durst mit: Leitungswasser. Das ist viel bequemer und billiger als Mineralwasser. Im übrigen ist es auch umweltfreundlicher.

Um ein bisschen Kohlensäure ins Leitungswasser zu bekommen benutzt der Grenzgänger Soda Stream. Einfach zu handhaben. Und man kann die Menge an Kohlensäure selbst bestimmen. Das Unternehmen Soda Stream hat übrigens seinen Hauptsitz in Tel Aviv.

Sodastream