Schon wieder ein Ölkatastrophe

Diesmal hat es Kaliforniens Küste erwischt. Viele Tonnen Rohöl sind ins Meer geflossen, die Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt werden katastrophal sein. Wieder einmal ging eine Pipeline zu Bruch, die dann irgendwann geflickt wurde. Nachdem alles zu spät war.Da waren schon 480.000 Tonnen ins Meer geflossen und haben das Gefieder der Vögel verschmiert. Ein grausamer Tod.

kalifornien-113-_v-videowebl

Wenn man daran denkt das ein gewisser Barack Obama der Firma Shell die Genehmigung erteilt hat in der Arktis die Rohstoffvorkommen zu plündern, unter anderem geht es um Öl, kann einem Angst und Bange werden. Wann hört dieser Wahnsinn auf ? Was muss noch passieren ?