Eine Revolution in Irland

Ausgerechnet die einst katholischen Iren stimmen für die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern. Das ist wirklich eine gute Nachricht. Es zeigt, das auch sehr kirchliche Staaten eine positive Entwicklung nehmen können. Das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehen ist ein Grundrecht. Niemand darf wegen seiner sexuellen Ausrichtung bestraft werden. Das ist meine Meinung. Ich wünsche mir, das die Entscheidung in Irland Kreise zieht. Die Entscheidung könnte ein Schub sein, der bewirkt, das sich Schwule und Lesben für ihre Rechte einsetzen. Das muss ohne Angst und Einschüchterung möglich sein. Menschen, die über andere sexuelle Ausrichtungen urteilen und die dumme Witze über Schwule und Lesben machen, sind entweder verbohrt oder, schlicht und ergreifend, menschenfeindlich. Diese konserative Strömung muss wieder zur Minderheit werden und eine solche bleiben. Und die Kirchen sollten, nach den Missbrauchsskandalen, lieber die Aufarbeitung der eigenen Geschichte voranbringen, anstatt Gruppen von Menschen zu diffamieren. Irland, da bin ich mir sicher, hat Geschichte geschrieben. Wer wird den Mut haben als erster zu folgen ?