Yahrzeit von Rav Mordechai Eliahu (זצוק“ל)

Noa erinnert daran, das heute Abend die Yahrzeit von Rav Mordechai Eliahu beginnt. Rav Mordechai Eliahu ging vor 5 Jahren in eine bessere Welt zurück. „zurück“ ? Ich habe bei „meinem“ Rabbiner gelernt, dass die menschliche Existenz einer Art Kreis gleicht. Wir kommen von Haschem und wir gehen zu Haschem zurück. Egal, die zweifelt wir sein mögen. Haschem nimmt uns wieder zu sich. Aber Haschem bestimmt eben auch den Zeitpunkt, zu dem sich der Kreis vollendet hat. Ich finde diese Erkenntnis sehr tröstend. Was mag Rav Mordechai Eliahu denken, angesichts dessen was wir auf Erden so treiben ? Wie auch immer: Unser Leben hier ist nur eine Station im Kreis Haschems. Wir haben, mit unseren kleinen Mitteln, die Aufgabe, Haschems Gebote zu erfüllen, ein (möglichst) religiöses Leben zu führen, das Haschem dient und dem Mitmenschen ein bisschen Trost und Frieden gibt. Diese Aufgabe ist nicht klein. Aber, auch das lernte ich bei „meinem“ Rabbiner, es kommt nicht auf Perfektion an, denn es gibt, in dieser Welt, keine Perfektion. Es geht um unser Bemühen vor Haschem. Unsere Bilanz wird nicht gut genug sein. Aber Haschem ist ein gnädiger Richter.

mordechaib