Einzelhändler gegen Amazon

Das Einzelhändler auf Amazon nicht zu sprechen sind ist kein Geheimnis. Manche Einzelhändler geben dem Online-Handel, besonders aber Amazon, die Schuld an Umsatzeinbussen, das Sterben der Innenstädte, das schlechte Wetter, die vielen Tauben, den wenigen Verkehr, den fehlenden Mondschein am Tage. Amazon ist schuld. Wer sonst ?

Was sich derzeit in Essen abspielt ist eine Posse der besonderen Art. Da will Amazon, in der Innenstadt ein Freiluft Kino errichten. Ich interessiere mich nicht nicht für Filme und werde das Angebot nicht wahrnehmen. Trotzdem ist die Aufregung der Einzelhändler bezeichnend. Es ist so schön einfach, einen Schuldigen für die hausgemachten Probleme zu finden. Über eigene Fehler nachzudenken ist weniger einfach.

Aussagen wie diese hier lassen mich verständnislos den Kopf schütteln:

Jeder Klick bei Amazon auf „Bestellen“ sei „zu guter Letzt auch ein Sargnagel für Lebensqualität, Kultur und Klima unserer Innenstädte“.

Vielleicht sollten sich die Essener Einzelhändler fragen, warum auch viele Essener bei Amazon „klicken“. Das kommt ja nicht von ungefähr. Vielleicht das die Beliebtheit von Amazon auch etwas mit Qualität, Freundlichkeit und Schnelligkeit zu tun ? Gerade was die Freundlichkeit angeht, scheinen mir manche Einzelhändler ziemlichen Nachholbedarf zu haben.

Letztlich wird das Verhalten der Einzelhändler die Menschen in Städten und vor allem auf dem Lande in ihrem „Online-Klick-Einkaufsverhalten“ stärken. Der Protest wird nach hinten losgehen.

Eine Frage sollten sich die Essener Einzelhändler noch gefallen lassen: Warum sind sie nicht selbst auf den Gedanken gekommen, ein kostenloses Freiluft-Kino in der Innenstadt anzubieten ?