Gebetstag für die Schöpfung

Wer die Umwelt-Enzyklika des Papstes gelesen hat, weiss wie geradezu revolutionär deren Inhalt ist. Mit seiner Kritik an der westlichen Lebensweise, die das Leben unseres gesamten Planeten zu zerstören droht, ist Papst Franziskus, ganz im Sinne des heiligen Franz von Assisi, weiter gegangen als jede politische Partei.

Folgerichtig führt Papst Franziskus, nach orthodoxem Vorbild, einen Gebetstag für die Schöpfung ein. Das ist sehr lobenswert und richtig. Ich würde mir allerdings wünschen, das diese Initiative auch an der katholischen Basis, in den Gemeinden vor Ort, ankommt. Das sehe ich leider noch nicht. Aber, um nicht untätig zu bleiben, werde ich der Kirchengemeinde vor Ort einen Brief schreiben.

Vielleicht ist, in der franziskanischen Zeit, ein Umdenken möglich ?

a24

franziskus-papst-der-armen-100-114-100-_v-varxl_22aba9