Emphatisch, Intelligent: Tiere

DSCN3254

Oft sind Tiere viel emphatischer und auch intelligenter als Menschen. Unser Kaninchen setzt sich mit grosser Freude unter seinen geliebten Baum. Nie käme so ein Tier auf den Gedanken, einen Baum zu fällen. Ein Tier weiss eben, das ein Baum Schatten spendet und Wasser gibt. Wie toll wäre es, wenn Menschen auch soweit denken würden.

Aber wir Menschen (auch der Grenzgänger) fügen den Wäldern jeden Tag neuen Schaden zu. Global, aber auch lokal.

Immer mehr Wälder fallen Beton zum Opfer. Als ob Autobahnen in der Lage wären Schatten zu spenden oder zum Wasserhaushalt beizutragen. Autobahnen produzieren nur noch mehr Verkehr, noch mehr Lärm, noch schlechtere Luft.

Global werden ebenfalls riesige Waldflächen vernichtet. Minute für Minute. Und es ist kein Ende in Sicht. Wenn ein Ende in Sicht kommen sollte, wird es wohl zu spät sein.

waldbrand_indonesien_2

Früher habe ich über solche „Sprüche“ wie den hier unten gespottet.

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Heute weiss ich, das bittere Realität, und auch Voraussicht, aus jedem Wort spricht.

umwelt_technik_fracking-hoelle_ian_birt_flickr