Ein Grenzzaun für Herrn Wendt

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, ein gewisser Herr Wendt, möchte Deutschland einzäunen. Ich schlage vor, Herrn Wendt mit einem Zaun zu umgeben. Meinetwegen mit Stacheldraht und Schiessbefehl. Darüber hinaus finde ich es schäbig, wie eine Polizei“gewerkschaft“ sich in Politik einmischt. Die Polizei ist eine Bundesbehörde. Sie hat Politik auszuführen. Sie hat nicht das Recht, sich in Politik einzumischen. Sicherlich, jede/r hat ein Recht auf die eigene Meinung. Aber es ist ein riesiger Unterschied, ob man seine Meinung als Privatperson oder als Amtsträger äussert. Für eine Fehlhandlung gibt es im Beamtenrecht das Werkzeug des Disziplinarrechtes. Auch Herr Wendt ist nicht „unantastbar“.

Positiv finde ich die mehrheitliche Ablehnung im Netz. Hier ist ein aktueller Ausschnitt aus Twitter:

f2441df45c