Zwei Meldungen

Die Welt.de berichtet über einen dramatischen Anstieg des Antisemitismus in Deutschland. Die Meldung ist sicherlich keine Neuigkeit. Was mich nachdenklich macht ist die Tatsache, das für den Anstieg der Zahlen, unter anderem, ein Onlineportal verantwortlich gemacht wird. Was will und diese Passage der Meldung sagen ? Das es ohne dieses Portal, und damit verbunden, den Meldungen, weniger Antisemitismus geben würde ? Oder das die bösen Opfer von Antisemitismus es wagen, sich zu outen ? Oder das wir ruhiger schlafen sollen ? Das Portal ist übrigens keine wirkliche Neuigkeit. Das Internetportal hagalil hat eine entsprechende Seite schon lange. Aber das wissen die Autoren der Meldung natürlich nicht. Ordentliche Recherche gehört wohl der Vergangenheit an.

Und diese Meldung liest man in deutschen Medien wohl nicht. Eine Bank in Berlin weigert sich, einem Israeli, der in Berlin lebt, ein Konto zu eröffnen. Solche Kunden will man nicht haben. Die abenteuerliche Begründung lautet, das Inhaber eines israelischen Passes unter „das Embargo“ fallen. Wenigstens entschuldigt sich Bank mit der Ausrede, das es sich um einen bedauerlichen Fehler „eines jungen Kollegen handelt“ und das man „den Vorgang“ zutiefst bedauere. Der junge Kollege sei noch in der Ausbildung und wisse nicht „wie man richtig mit solchen Situationen fertig wird“. Man kann es auch ein Bauernopfer nennen.