Ewiggestrige und Hoffnung

Ich könnte aus dem Bürostuhl springen. Da wird die Jugend nicht dafür beglückwünscht, das sie sich politisch engagiert. Ich würde mir mehr von diesen Jugendlichen wünschen, die das Grundrecht auf demokratische Einmischung leben.Wenn Ewiggestrige wie ein Herr Rupprecht sich Gedanken darüber machen, das die Menschen durch solche Aktionen „eine politische Radikalisierung von Jugendlichen“, könnte ich KOTZEN !!!!! Wenn jemand die Jugendlichen radikalisiert hat, sind es die Herren von RWE und deren Schergen der CDU/SPD Aktionäre. Das der Präsident des Deutschen Duckmäuser Verbandes (eh, ich meine Lehrerverbandes), eine Verschiebung der Demonstrationen auf die Nachmittage oder Wochenenden fordert, lässt tief blicken. Warum freuen sich die Lehrer*innen nicht darüber, das junge Menschen zur Demokratie erzogen worden sind ? Das haben natürlich nicht Lehrer geschafft, sondern Greta Thunberg, eine Schülerin aus Schweden. Greta ist übrigens gerade Opfer des konservativen Onlinemobs geworden. Warum ? Weil sie Recht hat und weil sie sichtbar ist. Und weil sie eine junge Frau ist. Gehören die nicht hinter den Herd ? Vielleicht gefällt das den Herren Rupprecht und Meidinger. Endlich Leute, die sich für gute alte Werte einsetzen. Das Problem ist nur: Es gibt immer mehr Menschen, die auf diese Werte scheissen. Und das ist verdammt gut so. Greta wird weitermachen und die Proteste werden weitergehen. Wir sind die letzte Generation, die den menschen gemachten Klimawandel noch begrenzen können. Was werden wir unseren Kindern sagen, wenn diese uns fragen, was wir uns dabei gedacht haben, deren Umwelt und damit deren Leben zu zerstören.